Menü

Präsentation der neuen F-und B-Tuben von Miraphone

auf der Musikmesse 2015 in Frankfurt

Neben dem bewährten Spektrum an hochwertigen Produkten aus seiner bayerischen Instrumentenbauschmiede wird Miraphone auf der Musikmesse Frankfurt, die heuer vom 15. – 18. April 2015 stattfindet, auch seine aktuellen F- und B-Tuben präsentieren. Die neuen B-Tubenmodelle 5/4 „Hagen 496“ und 6/4 „Hagen 497“ sowie die sensationelle F-Tuba 481 „Elektra“ wurden gemeinsam mit Dirk Hirthe entwickelt und haben ihre Premiere vor einem fachkundigen Publikum am Conservatoire Superieur in Paris bereits glänzend bestanden.

Hirthe ist Honorarprofessor für Tuba an der Musikhochschule Karlsruhe und Tubist der Badischen Staatskapelle und stand für das innovative Konzept der neuen Modellreihe mit seiner vorzüglichen musikalischen und theoretischen Kompetenz Pate.

Die beiden Ausführungen der „Hagen“ sind als Modellnummer 496 mit kompaktem 45 cm Schallstückdurchmesser oder in der 6/4-Version 497 erhältlich, die mit dem deutlich weiteren 48 cm-Schallbecher ausgeliefert wird. Die 481 „Elektra“ ist sowohl mit fünf (481B) als auch mit sechs (481C) Zylinderventilen lieferbar. Die beiden Korpusmaterialien Messing und Goldmessing sowie die Oberflächenversiegelung mit Klarlack oder Versilberung gehören zu den verfügbaren Varianten im Sortiment, wie die Kunden dies bei den Instrumenten aus dem Hause Miraphone bereits gewohnt sind.

Miraphone lädt alle Besucher größten europäischen Fachmesse herzlich dazu ein, die neuen Tuben, aber selbstverständlich auch alle anderen Instrumente, am Miraphone-Stand mit der Nummer A03 in der Messehalle 3.0 ausgiebig zu testen.

Dirk Hirthe stellt die Miraphone F-Tuba Elektra beim Interview mit Session Music vor

Zurück